Sonntag, 25. November 2012

Ich sehe was, was Du nicht siehst.....

 ...oder sehr viel kürzer im Englischen: ein "I spy"-Quilt!! Und besonders gut eignet sich dazu diese Hexagon-Methode, die ohne Y-Nähte auskommt: gefunden habe ich diese Anleitung mal vor langer Zeit bei Marti Michell, leider funktioniert der Link nicht mehr....



Durch einen Tausch mit Claudia und Riel bin ich zu vielen bunten Kinderstoffen gekommen, die sich hervorragend für einen "I spy"- Quilt oder auch, etwas länger auf deutsch: "Ich sehe was, was Du nicht siehst" eignen! Für die Hexagons habe ich mir eine Pappschablone gemacht, die ich mit feinem Sandpapier hinterklebe, damit sie auf dem Stoff nicht so rutscht, dann lege ich sie auf den Stoff, meistens "Reste" und schneide ich einfach mit der Schere rundherum!
Und hier kann man sehen, warum alles nur mit geraden Nähten zusammengesetzt wird:


An zwei gegenüberliegenden Seiten werden Dreiecke angenäht.....


...dadurch erhält man Rhomben....


.... die man dann zu Streifen zusammennäht und dann werden diese Streifen wieder mit gerader Naht aneinandergesetzt: keine Y-Nähte!!!

Kommentare:

  1. das ist eine wunderschöne Decke !

    Liebe Grüße und schönen Sonntag Karin

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön die Decke, der ganze Block gefällt mit sehr gut.
    Ich werde im Mai 2013 zum zweiten Mal Oma.
    Da werde ich noch öfter hier vorbei schauen.
    Viele Grüsse
    Birgit H.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Regina
    dein neuer Blog ist wunderschön und sehr originell betitelt.
    Leider bin ich keine Oma und es ist auch nichts in Aussicht, aber vorbeischauen werde ich trotzdem ;-)
    lieben Gruß von Silke

    AntwortenLöschen